Die schiefe Bahn

Lange schon hatte er den Plan gefasst. Heute Abend sollte es soweit sein. Seine Kondition war trotz regelmäßigem Alkoholkonsum auf ein beachtliches Maß antrainiert. Die Maskierung wurde sorgfältig ausgesucht, um bloß nicht erkannt zu werden. Sogar hatte er sich vor einem Jahr beim örtlichen Schießclub angemeldet, um die benötigte Erfahrung im Umgang mit Schusswaffen zu erlangen. Die Lage hatte er anhand von Plänen und Ortsbesichtungen sorgfältig gecheckt. Noch ein zwei Zigaretten zur Beruhigung, dann fuhr er mit seinem Wagen los. Ein Häuserblock vor dem Ziel ließ er den Wagen stehen. Den Schlüssel ließ er stecken, um keine Zeit bei der Flucht zu verlieren. Noch 20 Meter, dann war er am Ziel. Sein Puls fing langsam an, außer Kontrolle zu geraten. Doch er zog es durch. Kurz vor der Tankstelle zog er die Maske auf. An Handschuhe hatte er natürlich auch gedacht, um ja keine Spuren zu hinterlassen. Noch 5 Meter bis zur Eingangstür, dann noch vielleicht zwei Minuten, wenn nichts dazwischen kommt. Und dann wäre er ein reicher Mann. Er steht vor der Eingangstür, reißt sie auf und tritt in den Verkaufsraum. Der Puls ist vollkommen eskaliert.  Und dann ist er da, sein großer Moment. robbery.gif

One Comment

Kommentar verfassen