Mamma Mia!

Musical ins Kino bringen? Geht das überhaupt? Ja, es geht. Und wie. Ich gestehe, ich höre die Musik von Abba sehr gerne. Ich gestehe, ich mag auch mal einen seichten Film. Und ich gestehe: Ich habe mich auf den Film gefreut. Und habe nichts bereut. Die Stimmung während des ganzen Films ist wie ein kleiner Urlaub mit bombastischem Soundtrack. Die Bilder, die Tanzchoreografie, die Schauspieler, deren man den Spaß am Projekt ansieht, all das macht es aus. Das es einem im Kino fast zum mittanzen bewegt. Ich habe echt gewartet, ob nicht etwa eine Polonaise gestartet wird, oder gar Leute von den Sitzen aufstehen und mittanzen. Da wäre ich sofort dabei gewesen. Stundenlang hätte ich noch zuschauen können. Aber nach dem Abspann und (unbedingt sitzen bleiben) einer kleinen Zugabe war Mamma Mia! für mich viel zu früh zu ende.

Meine Wertung: (9/10)

5 Comments

  1. Pingback: schmollo.de » Blog Archive » Sie haben es mir ins Hirn gehämmert.

  2. Wirklich ein genialer Film. Ich hatte zwar das Gefühl, der einzige männliche Zuschauer im ganzen Kino zu sein, war mir aber auch wurscht. Laut Abspann haben die Darsteller übrigens die ganzen Lieder selber gesungen.

  3. … und dieser Film hat das Musical aus meiner Sicht um längen geschlagen. Nur wegen dem Film hab ich mir eine Karte für das Musical gegönnt und muß sagen …. das sogenannte Original kommt nicht ansatzweise an die tolle Stimmung des Films.

Kommentar verfassen