Wir probieren es immer wieder

Aber es macht keinen Sinn. Diskos sind nicht mehr für uns da. Wenn die Läden schlagartig leerer werden, weil Mamis ihre Kinder um 24 Uhr abholen. Wenn man nach dem Pinkeln sich die Hände waschen möchte, aber nicht ans Waschbecken kommt, weil dort wie wild versucht wird, sich die Haare zu richten. Und das auf der Männertoilette (!). Was waren das noch Zeiten, als sich in der Disse ordentlich bekracht wurde. Da war die Disko die einzige Alternative, nachdem alle Kneipen Sperrstunde hatten. Und man trank Bier aus Bügelflaschen. Nix da Bier-Mischgetränke. Da wurden mal eben fix nebenbei als Absturzbeschleuniger eine Karaffe Cola und ein Flasche Jack Daniels bestellt. Und Heute? Da kommen die doch frechweg mit 10 Euro aus, und haben nach dem Bezahlen noch was über. Und es liefen mir Männer Jüngelchen über den Weg mit Schuhcreme im Gesicht. Sah zumindest so aus.

Aber wir werden es wieder probieren. Und werden wieder scheitern.

8 Comments

  1. Haha 😈

    wärste mal besser mit dem 22:46 Uhr Bus mit mir nach Hause gefahren. Habe Dir doch gesagt, dass das nichts mehr für so harte Kerle wie uns ist 😕

  2. Noch was,

    seit wann wird sich inner Disse nach dem Pinkeln die Hände gewaschen 😯
    Die sind in der Kaschemm doch dann dreckiger als vorher. 😎

  3. @ Hasi: Die Jugend von Heute? kannste vergessen.

    @ Hagen: Stimmt nun auch wieder. :mrgreen: Auch die Sache mit dem Bus. 🙄

  4. wie issn das neuerdings mitm rauchen inner disko? was soll man denn jetzt „wichtiges“ tun wenn man keinen bpck auf tanzen hat?

  5. Rauchen ging in der Disco. Allerdings nicht in der separaten „Chill Out Area“, dem gemütlichsten Raum in dem Laden. 👿

Kommentar verfassen