2 Comments

  1. Ganz wichtig ist, mit dem eigenen Finger dabei feste auf die Scheibe zu drücken. Daher kommt wahrscheinlich der Begriff „Wurstfinger“ 💡

    Ausserdem lasst sich dann am Ende des Tages anhand der Fingerabdrücke eine Statistik über die unbekanntesten Wurstsorten errechnen. :mrgreen:

  2. Und – ganz wichtig – immer passend zahlen. Wenn man es nicht passend hat, trotzdem versuchen, passend zu zahlen.

Kommentar verfassen