Zu Ehren des Reinheitsgebotes …

… wird heute mit dem „Tag des Deutschen Bieres“ an dessen Proklamation am 23.04.1516 gedacht.

beerday

Ist schon irgendwie komisch. Das Zeug schmeckt eigentlich überhaupt nicht besonders gut, oder? Es macht dem Manne Brüste und einen glänzenden runden Bauch. Trotzdem ist es des deutschen Mannes Lieblingsgetränk. Frauen verschandeln es, indem sie Cola, Limo oder wasweisichnoch hineingeben.

Wie sieht das denn mit Euch aus? Seid Ihr Biertrinker oder macht Ihr gar einen großen Bogen um das edle Gebräu? Und wenn ja, was ist „Eure“ Marke?

5 Comments

  1. Ich bin kein typischer Biertrinker. Der Bierdurst ist manchmal aber da. Z.B. Sommer, Musik, Grillen,Freunde, da gehört dann auch ein anständig gekühltes Fass Bier dazu. Und dann läufts auch wie Öl :mrgreen:

    Ansonsten zwischendurch mal gern ein Colabier oder ein Radler … bin ich jetzt ne Frau ❓

    Wenn ich mal Bock auf ein Bier habe, dann eins aus meiner Heimat, was sich auch Bier nennen darf. Dann gibts ein anständiges Jever.

  2. Bier ist ein Kulturgut. Ich mag am liebsten bayerische Biere, da diese außer bitter auch noch einen Geschmack haben! :mrgreen:
    Am besten: Augustiner Helles und Karg Weißbier.

    Nebenbei schreibe ich übrigens noch Artikel für „Lieblingsbier.de“… ich bin Brauer und Mälzer.

  3. Ich gehöre ja auch zu denen, die ihr Bier lieber mit irgendwas mischen. So ein schönes, kühles Radler im Sommer. Herrlich! 🙂

  4. also ganz ehrlich….. ich musste letztens noch nen halben kasten wechkippen (wg. MHD) – das zum thema biertrinken 🙄

    aber im sommer trinke ich gerne mal´n flens (gold), oder im winter mal flens (winterbock) und wenn es ganz hart kommt flensburger wasser (mit „plop“ – siehe flens.de -> produkte)

Kommentar verfassen