Tip zum Umgang mit gebrauchten Audio CDs

Auf keinen Fall verkaufen, sondern lieber warten, bis sich diese hirnrissige Gesetzeslage geändert hat einwandfrei geklärt ist, ob ich das von mir vor einiger Zeit mit mühsam verdientem Geld gekaufte Musikmedium überhaupt wieder selber verkaufen darf. Ich weiß nur, daß mir damals beim Kauf niemand gesagt hat, daß ich die Musik jetzt mein Leben lang behalten muss.

Ihr glaubt mir nicht? Habe ich auch erst nicht geglaubt, aber lest selbst: Familie warnt vor CD-Verkauf im Netz.

2 Comments

  1. oder ich verklage den Abmahnverein direkt im Gegenzug wg. Nötigung, ev. in Tateinheit mit Erpressung(sversuch).

    denn 1. gibt es Urteile, das 1. Abmahnungen gebührenfrei sein müssen.

    2. erwerbe ich mit dem Kauf die uneingeschrenkte Herrschaft über den Kaufgegenstand, einschließlich des Rechts auf weiterverkauf. im gegensatz zum zum mieten.

    ansonsten dürfte ich keinen Rechner mit Betriebsystem weiterverkaufen, kein Auto verkaufen, denn auch in einem Auto sind patentrechtlich geschützte Elemente verbaut….

    Ich sag ja, Piraten wählen, damit dem Urheberrechts Unsinn ein Ende gesetzt wird.
    wenn ich ein Auto unverschlossen stehen lasse, so kostet das EUR 40 wg. verführung zum Diebstahl, wenn irgend ein Koch ein Bild seines Essens online stellt, ohne es gegen Diebstahl minimal zu schützen, so soll der, der es herunterläd der Schuldige sein???
    das ist Rechtsbeugung!

  2. Mannomann, was bin ich froh, daß ich bisher um so eine Sche… rumgekommen bin! Ist mann erstmal in den Fängen eines Rechts-/Staatsanwaltes hat man eh keine Chance mehr!

    Das einzige was augenscheinlich hilft, ist zu klotzen anstatt zu kleckern. Dann kommt man meistens mit einem blauen Auge oder milden Strafen davon.

Kommentar verfassen