Meine erste Begegnung mit einer Wii

Obwohl ich ja sonst immer für technischen Schnickschnack zu haben bin, habe ich am Wochenende zum ersten Mal mit einer Wii gespielt. Die kindlichen Grafiken, die bei den meisten Spielen vorherrschen, finde ich jetzt persönlich nicht so prickelnd. Da gefallen mir X-Box und Playstation besser. Aber das Prinzip mit den Controllern und der Steuerung gefällt mir sehr gut. Man ist am Paddeln, Kreisen, Schwingen. Und es ist teilweise anstrengend. Sehr anstrengend. Und wenn man nur den Spieler sieht, und nicht auf den Bildschirm achtet, sieht es sogar manchmal etwas pervers aus. 😉

Nur eine Sache macht mir Angst bzw. hält mich davon ab, so ein Ding zu kaufen: Bei fast allen Spielen habe ich gegen die Liebste gewonnen. Lediglich beim Schwertkampf hat sie haushoch gewonnen. Sie hat mir sowas von das Schwert auf den Kappes gehauen, dass die Heide wackelt.

2 Comments

  1. Nur am Anfang hat man Muskelkater. Profis stehen gar nicht mehr auf, sondern schütteln die Bewegungen vom Sofa aus dem Handgelenk. Macht nämlich keinerlei Unterschied 😉

Kommentar verfassen