Kabelsalat ade

Irgendwie hat mich das Kabelchaos auf dem Schreibtisch immer etwas gestört. Einfachste Lösung wäre eine Dockingstation á la Hengedocks. Hier fand ich es allerdings etwas suboptimal, dass ich den Monitor des MacBooks nicht weiter als Zweitmonitor verwenden kann. Also scheidet diese Alternative schon mal aus.
Doch was tun? Fündig wurde ich bei Bluelounge. Das CableDrop System war genau das, was ich suchte. Die Gummipöppel klebt man einfach dahin, wo man sie haben möchte und steckt das Kabel hindurch. Es hält das Kabel ordentlich, und wenn man das MacBook mitnimmt, werden die Stecker ebenfalls schön von den Dingern gehalten. Sogar das dicke Monitorkabel. Dieses werde ich allerdings demnächst durch ein Mini Displayport Verlängerungskabel etwas entschlacken, damit alles harmonischer aussieht und die schweren Stecker von Adapter und Monitor nicht mehr auf dem Schreibtisch rumliegen.
Die CableDrop Pöppel (wie ich sie nenne 😉 ) kann man auch bei amazon.de bestellen und kosten € 9,99 für 6 Stück. Nicht gerade günstig, aber dafür schön.


Kommentar verfassen