Nach nur 15 Jahren Wartezeit klingelt das Telefon

„Guten Tag Herr Knoth, wir wollten Ihnen nur kurz mitteilen, dass wir am 23.11.2011 bei Ihnen auf DSL umschalten.“

Kein roter Teppich, kein Sekt und keine Blaskapelle? Einfach so mit einem Satz? Dafür habe ich ca. 15, gefühlte 50 Jahre gewartet, dass man mir das so beiläufig erwähnt? Nicht dass Ihr mich falsch versteht. Ich bin nicht undankbar. Aber das ist so ein entscheidender Schritt in Sachen Computerzeugs bei mir, dass ich fast weinen könnte. Und sie haben sich auch wirklich nur um vier Wochen gegenüber dem versprochenen Termin verspätet. 😉

Ich gehe übrigens auch sehr stark davon aus, das beim ersten Funken DSL-Singal, welches bei mir ankommt, die Telekom hämisch eine Schublade öffnet und Pläne von einer revolutionären Datenübertragung auf den Tisch knallt, in dessen Genuss ich dann nach weiteren 15 Jahren Wartezeit komme.

8 Comments

  1. Meine Freundin kommt aus Balve, d.h kenn ich die Internet Geschwindigkeiten aufm Land. Ich find es selbst Grauenhaft hier in Dortmund nur DSL 2000 zu bekommen, obwohl wir DSL 6000 haben. Sind aber zu weit vom Verteiler Weg d.h kommt hier nur 2000 an. Wir haben nun den Anbieter gewechselt, und hoffen auf DSL 32.000, ist zwar kein Vergleich aber ich keine deine Situation nachvollziehen.

  2. Ich zahle schon seit Jahren DSL 6000, bekomme aber nur reduzierte DSL 3000 dafür.

    Ausbau ist geplant und es gibt auch manchmal Tage an denen fluppt es schneller :mrgreen:

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du nicht in Kürze umziehst in ein noch nicht versorgtes Gebiet der BRD und alles wieder von vorne beginnt 😆

  3. Endlich. Dann kann ich ja bald mit der telekom telefonieren. Falls du weisst welche Bandbreite bei dir ankommen wird dann geb bescheid.

  4. Du hast 15 Jahre gewartet? In der Zeit hättest Du dir ja dein eigens Interent, das SchmolloNET, zusammen löten können. Ist ja GRAUSAM! 😯

    Dann sieh mal zu das Du nicht wegen Geschwindigkeitsübertretungen auf den Datenhighways ´nen kompllettes Monatsgehalt für Strafzettel verlierst. Und ich drücke dir die Daumen, das Du auch die nächsten 15 Jahre so tapfer überstehst. 😀

  5. Oha mein Blog wird sich freuen… dann kann ich meinen eigenen Blog aufrufen ohne 3 stunden zu warten *g* ich überlege ja gerade ob ich dann nicht mal mit nem Fläschchen Bier von haus zu haus gehe *g*

    Gruß aus der nachbarschaft ^^

  6. Ich könnte mir gar nicht mehr vorstellen, ohne „richtiges“ Internet zu sein. Wie kann man nur so lange „ohne“ auskommen? 😉

  7. Du hast 15 Jahre gewartet? In der Zeit hättest Du dir ja dein eigens Interent, das SchmolloNET, zusammen löten können. Ist ja GRAUSAM! 😯 Dann sieh mal zu das Du nicht wegen Geschwindigkeitsübertretungen auf den Datenhighways ´nen kompllettes Monatsgehalt für Strafzettel verlierst. Und ich drücke dir die Daumen, das Du auch die nächsten 15 Jahre so tapfer überstehst. 😀

Kommentar verfassen