Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar

Wem diese Meldungen bei Youtube etc. auf den Keks gehen, für den habe ich etwas gefunden:

Hotspot Shield

Dieses Programm ist eigentlich dafür gedacht, sich anonym mit seinem Notebook in „fremden“ WLan Netzen zu bewegen. Jede Internet Verbindung wird bei Bedarf über einen US-Proxy geleitet.

Dieses hat den angenehmen Nebeneffekt, dass in Deutschland geblockte Webseiten und Videos nun abgerufen werden können. Toll, oder?

Einmal in der Symbolleiste verankert, kann man bequem zwischen dem ursprünglichen und dem US Proxy hin- und herschalten.


Zum Ausprobieren gibt es hier ein Beispielvideo.

5 Comments

  1. Das hat (und klappt glaube ich immer noch sporadisch) auch mal wunderbar funktioniert, um die Simpsons bei Hulu anzusehen! 🙂

  2. @Johannes: So wenig, wie ich das benötige, ist mir dann BlackVPN doch zu teuer. Aber wenn man sowas täglich braucht, hört sich das ganz gut an.
    Twitter: schmollo

  3. @Olaf: Ich streame mir halt über’s iPad mit Netflix-App. Bin viel unterwegs und so kann ich mir Abends immer noch eine ordentliche Portion TV-Serien gönnen. 🙂

Kommentar verfassen