Angry Granny

Es war der Samstag vor Ostern. Dass es keine gute Idee war, an diesem Tag in einen Supermarkt zu gehen, braucht Ihr mir nicht zu sagen. Das weiß ich selber. Trotzdem mache ich es immer wieder. Fragt nicht. Ich brauchte auch nur jede Menge Fleisch, Gemüse und was für den Nachtisch. Schließlich hatten wir Ostern alle Plätze an unserem Tisch mit lieben Gästen besetzt.

Also, die vorherigen Kriegsschauplätze im Supermarkt alle mit Bravour gemeistert, näherte ich mich der Königsdisziplin: Die Wurst- und Fleischtheke. Ich brauchte eigentlich nur 1/2 kg Aufschnitt und 2 kg Spießbraten. Den hatte ich vorausschauend schon telefonisch vorbestellt. Also wartete ich geduldig in der Schlange, bis ich an der Reihe war. Plötzlich kam Angry Granny in mein Leben. Bevor ich sie sah, hörte ich sie im linken Ohr. Schnaufend kam sie an der Wursttheke an und stellte sich zwischen meinem Einkaufswagen und dem meines Vordermanns. Sie stützte sich förmlich auf beiden Einkaufswagen krückenartig ab. Ich hatte Mühe, den Wagen in der Spur zu halten. Denn die Gute war auch nicht sehr gut zu Fuß unterwegs. Und schwer. Schnaufend schaute sie immer wieder abwechselnd mich und meinen Vordermann an. Sie war sich glaube schon bewusst, dass sie sich ordentlich vorgedrängelt hat. Dann fasste sie all ihren Mut zusammen und fragte mich, ob ich sie eventuell vor lassen könne. Da sie Asthma hätte und bei den ganzen geräucherten Fleischwaren ordentlich Luftprobleme hätte. Sie bräuchte auch nur eine Wurst. Klar sagte ich. Denn so hätte mein Einkaufswagen endlich Ruhe von dem ewigen Rumgeröppe und ich eine gute Tat so kurz vor Ostern erledigt.

Als sie dann endlich an der Reihe war, bestellte sie tatsächlich nur eine Teewurst. Auf die Rückfrage der Verkäuferin, welche denn, meinte sie wie selbstverständlich „DIE GERÄUCHERTE!“

Ich bin natürlich nicht ausgeflippt und habe ihr nicht den Einkaufswagen in die Hacken gerammt.

Und ich bin nicht alleine. Hier hat ein Leidensgenosse sogar seine Erfahrungen in einem Video zusammengefasst:

Kommentar verfassen