Hanna Peel: Tainted Love

Bei Spotify gibt es eine wunderbare Funktion. Wenn einem ein Künstler gefällt, schaltet man das „Künstler Radio“ ein und erhält dann eine Playlist mit ähnlichen Künstlern bzw. dem gleichen Genre oder Stil.

Und so bin ich auch auf Hannah Peel gestoßen. Und wenn man den Satz so liest, hört sich das zwar ganz schön anrüchig an. Soll es aber nicht sein. Jedenfalls möchte ich Euch die „Tainted Love“ Version von Hanna Peel nicht vorenthalten. Wer auf ruhige Cover Songs steht, findet weitere Perlen in der Playlist „Indie Chill Covers„.

 

Kommentar verfassen